Interesse an einer Mitgliedschaft im SSV Bobingen?

BerndHerrmann

Ganze drei Holz fehlten den Siedler BL Keglern um den bis dato zu Hause ungeschlagenen SF Friedrichshafen ein Unentschieden abzuringen.
Zum Spielverlauf. Marius Bäurle, durch eine Verletzung gehandicapt, gelang mit einem knappen 575:569 Holz den MP für seine Mannschaft einzubringen, während sich Wolfgang Bobinger trotz guten 591 Holz Kontrahent Lukas Funk (635 Holz) geschlagen geben mußte. 
1:1 MP und 38 Holz Rückstand waren noch kein Grund zur Besorgnis für die Mittelpaarung des SSV.
Bernd Herrmann konnte sich auch mit 581:569 Holz durchsetzen aber Tobias Stephan mußte sich dem stärksten Spieler der "Häfler" Dejan Lotina mit 583:645 Holz beugen. Bei 2:2 MP und 83 Holz Rückstand war eigentlich klar, das maximal noch ein Unentschieden für den SSV erreichbar war. Der unbeschwert aufspielende Julian Bäurle war mit 606 Holz nicht nur der beste SSV-ler an diesem Tag sondern verkürzte sogar den Abstand nochmals um 34 Holz und jetzt lag es an "Matze" Arnold noch den letzten Punkt zum Unentschieden einzufahren.
Mit 2:1 gewonnenen Bahnen schien dies auch möglich, aber die letzte Bahn mußte Arnold mit 143:140 Holz abgeben und damit war Punkt und Spiel verloren. Das Endergebnis von 5:3 MP und 3588:3516 Holz für die Heimmannschaft spiegelt den bis zum Schluss spannenden Verlauf nicht ganz wieder. Enttäuscht, aber durch die geschlossene Mannschaftsleistung weiter hoch motiviert sollten die Siedler die Spielpause nutzen um
kleinere Verletzungen auszukurieren um am 10.11.um 15 Uhr im nächsten Heimspiel gegen den punktgleichen SC Regensburg ihre weiße Heimweste zu verteidigen.