Interesse an einer Mitgliedschaft im SSV Bobingen?
 

mariusSSV Kegler verlieren beim Aufstiegskandidaten Plankstadt deutlich

Am vergangenen Wochenende ging die Reise für die Kegler des SSV Bobingen zu Frei-Holz Plankstadt, dem Tabellenführer der zweiten Bundesliga,. Da insgesamt die geschlossene Mannschaftsleistung fehlte, ging das Spiel recht deutlich mit 3604:3477 Holz bei 7:1 Punkten verloren.

Auf der 6-Bahnen Anlage traten Marius Bäurle, Dietmar Gäbelein und Tobias Jehle zu Beginn an. Bäurle geriet schnell in Rückstand, konnte sich aber Satz für Satz steigern und seinem Gegner in der zweiten Hälfte über 40 Kegel abnehmen. Dies sorgte im Endergebnis für gute 603:574 Holz (2:2) und einem Mannschaftspunkt. Gäbelein kam ebenfalls gut mit den Bahnen zurecht und erspielte sich mit 595:612 Holz (2:2) ein ordentliches Ergebnis. Ein Holz fehlten ihm im letzten Satz, um sogar mit der geringeren Holzzahl den Mannschaftspunkt einzufahren. Jehle hingegen startete im ersten Satz zu verhalten, um seinem Konkurrenten gefährlich zu werden. Er beendete sein Spiel mit 560:596 Holz (1:3). Im zweiten Durchgang sollten Julian Bäurle, Bernd Herrmann und Alexander Bobinger für mehr Punkte sorgten. Herrmann und Bobinger gewannen jeweils ihren ersten Satz, was den Rückstand zu diesem Zeitpunkt auf gerade einmal 26 Kegel schrumpfen und die Hoffnung auf etwas Zählbares aufkeimen lies. Da die Siedler dann aber kaum noch Gegenwehr zeigten, zogen die Planstädter in der Folge davon und konnten einen ungefährdeten Sieg einfahren. Bäurle verlor gegen den Tagesbesten mit 550:620 Holz alle vier Sätze, Bobinger war mit 564:594 Holz nur im ersten Durchgang siegreich. Einzig Herrmann hatte bis zur letzten Bahn noch die Chance auf einen Mannschaftspunkt, verlor aber auch dort noch einige Zähler und musste letztlich mit 605:608 Holz (1:3) seinem Gegenspieler den Vortritt lassen. Die deutliche 7:1-Niederlage war somit besiegelt. Bis zum Heimspiel nächsten Samstag gegen den KRC Kipfenberg gilt es die Hausaufgaben zu machen, um dort wieder in die Erfolgsspur zurückkehren zu können.

Auch die zweite Herrenmannschaft verlor ihr Auswärtsspiel beim SKC Töging Erharting 2 mit 2:6 Punkten bei 3349:3300 Holz. Einzig Manuel Arndt zeigte mit 595 Holz ein überzeugendes Ergebnis. Auch hier muss im nächsten Heimspiel eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt werden, um nicht in den Tabellenkeller zu rutschen.

Die dritte Herrenmannschaft hingegen gewann trotz mäßiger Leistung ihr Heimspiel gegen die SpG Landsberied-TuS FFB 3 mit 2864:2846 Holz und 5:3 Punkten. Einzig Georg Richter kam mit 503 Holz über die 500er-Marke, William Dixon blieb mit 492 Holz knapp darunter.